04.05 - 11.05.2019
07253 957557 badschoenborn1@first-reisebuero.de Kontakt Facebook

Die Zarenstädte Moskau und St.Petersburg

Moskau und St. Petersburg gehören schon seit langem zu den Klassikern unter den europäischen Metropolen. Lernen Sie auf dieser Reise die Reize der russischen Hauptstadt kennen. Das Verhältnis zwischen altrussischen Sakralbauten, klassizistischen Palästen sowie sowjetischer Monumentalarchitektur machen den Besuch Moskaus so ungemein reizvoll. Russlands Machtmetropole am Fluss Moskwa gehört mit über 10 Millionen Einwohnern zu den größten Städten Europas und ist das politische, kulturelle, wirtschaftliche sowie wissenschaftliche Zentrum des Landes. Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie der Kreml und der Rote Platz zählen zum UNESCO-Weltkulturerbe. St. Petersburg zählt heute mit seinen grandiosen Palästen, herrlichen Parks, eleganten Kanälen und bedeutenden Plätzen zu den schönsten Städten Europas und wurde 1703 von Peter dem Großen gegründet. Das erste Bauwerk, die Peter-und Paul-Festung, wurde auf der Haseninsel, einer Insel der Newa, errichtet. Die Stadt hatte schnell die Schlüsselstellung als Kultur- und Wirtschaftszentrum inne und lockte damit Architekten, Künstler, tänzer, Literaten und Musiker aus der ganzen Welt an. Peter dem Großen und seinen Nachfolgern war nur das Beste gut genug. Durch die vielen Kanäle und Brücken wird sie auch als „Venedig des Nordens“ bezeichnet. Erleben Sie während Ihres Aufenthaltes die Stadt der Paläste hautnah.

Reiseverlauf

Samstag 04.05.2019 Anreise

Transfer von Bad Schönborn nach Frankfurt. Flug von Frankfurt nach Moskau. Nach Erledigung der Einreiseformalitäten am Flughafen in Moskau Transfer zum Hotel.

Sonntag 05.05.2019 Moskau

Eine Stadtrundfahrt macht Sie mit den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten bekannt. Die Fahrt führt Sie u. a. zum Roten Platz mit der farbenprächtigen Basilius-Kathedrale, zum Neu-Jungfrauen-Kloster und zur Lomonossow-Universität. Am Nachmittag ist der Besuch der Tretjakow-Galerie vorgesehen. Hier können Sie eine erstaunliche Sammlung von Gemälden russischer Meister bewundern. Kein Museum der Welt kann eine bessere Kollektion russischer Kunst aufbieten. Sie umfasst ca. 100.000 Werke aus neun Jahrhunderten, von kostbaren Ikonen bis zu Werken von Marc Chagall oder Wassilij Kandinskij. (F, M, A)

Montag 06.05.2019 Moskau

Am Vormittag besichtigen Sie beim Rundgang durch das Kreml-Gelände eine der prachtvollen Kirchen, die mit wertvollen Ikonen und Fresken geschmückt sind. Der Kreml ist das Herzstück und der Mittelpunkt der russischen Hauptstadt, hier hatte sie ihren Ursprung und von hier wird seit Jahrhunderten auch das riesige Land regiert. Der Moskauer Kreml wurde 1156 auf dem Borowizkij-Hügel an der Mündung des Neglinnaja-Flusses in die Moskwa von Fürst Jurij Dolgorukij angelegt. Das Wort Kreml bedeutet so etwas wie Zitadelle. Jede russische Stadt hatte einen Kreml, der hinter seinen Mauern sowohl das irdische wie auch das himmlische, göttliche Zentrum beherbergte. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Vor Ort werden fakultativ Ausflüge angeboten. Schifffahrt und Arbatbummel ca. 35,- € oder Zirkus ca. 50,- €. (F, M)

Dienstag 07.05.2019 Moskau – St. Petersburg

Heute steht ein Ganztagesausflug nach Sergiew Posad (ehem. Sagorsk), dem bedeutendsten Wallfahrtsort der russischen Orthodoxie mit dem berühmten Dreifaltigkeitskloster, auf dem Programm. Das Kloster wurde 1345 vom frommen Einsiedler Sergius von Radonesch gegründet und liegt ca. 70 km nordöstlich von Moskau entfernt. Hier schlägt Russlands orthodoxes Herz. Täglich kommen tausende von Pilgern aus allen Teilen des Landes hierher. Das Kloster ist ein schnellwachsendes religiöses Zentrum mit 300 Mönchen und 700 Priesteranwärtern. Insgesamt gehören 9 Kirchen zu dem Komplex. Sehenswert ist vor allen Dingen die Dreifaltigkeitskathedrale von 1423, die über dem Grab von Sergius Radonesch errichtet wurde. Ihre Fresken stammen vom berühmten Ikonenmaler Andrej Rubljow. Am Nachmittag Rückfahrt nach Moskau. Gegen 19.45 Uhr Fahrt mit dem modernen, neuen Schnellzug „SAPSAN“ nach
St. Petersburg (ca. 3 Std. 45 Min.). Nach der Ankunft in St. Petersburg Transfer zu Ihrem gebuchten Hotel. (F, M)

Mittwoch 08.05.2019 St. Petersburg

Nach dem Frühstück vermittelt Ihnen eine Stadtrundfahrt erste Eindrücke vom „Venedig des Nordens“. Die Fahrt führt Sie zur Admiralität, zum Schlossplatz, zum Dekabristenplatz mit dem Denkmal Peters des Großen, weiter zum Isaak-Platz mit der Isaak-Kathedrale, zum Platz der Künste mit dem Russischen Museum, der Philharmonie und zum Kaufhaus Gostiny Dwor am Newskij Prospekt. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. (F, M)

Donnerstag 09.05.2019 St. Petersburg

Am Vormittag besichtigen Sie den Katharinenpalast in Puschkin (Zarskoje Selo) mit dem legendären Bernsteinzimmer, das inzwischen vollständig rekonstruiert und anlässlich der 300-Jahr-Feier im Mai 2003 feierlich wieder eröffnet wurde. Der ca. 25 km südlich von St. Petersburg entfernte Palast gehört mit seiner weiß-blau-goldenen Prachtfassade zu den schönsten Barockpalästen Europas. Der Luxus ist vor allem Elisabeth I. zu verdanken, die den Architekten Rastrelli mit der Vervollkommnung des ehemaligen Holzpalastes beauftragte. Am Nachmittag haben Sie Gelegenheit die etwa 34 km südwestlich der Stadt liegende Schlossanlage Peterhof (Park) fakultativ zu besuchen. Die älteste und schönste Sommerresidenz gründete Peter I. am Südufer des Finnischen Meerbusens. Hauptattraktion ist die ausgedehnte Parkanlage, in der prachtvolle Schlösser verstreut liegen. Zahlreiche Fontänen und Kaskaden zaubern mit ihren glitzernden Bögen Wasserspiele voller Anmut und Eleganz. Sie unternehmen einen Spaziergang durch diese herrliche Parkanlage. (Die Besichtigung der Innenräume des Großen Palastes stehen nicht auf dem Programm, da es zu unverhältnismäßig langen Wartezeiten kommt). (F, M, A)

Freitag 10.05.2019 St. Petersburg

Einer der bekanntesten Paläste der Stadt ist der ehemalige Winterpalast, dessen Räume heute eine der bedeutendsten Kunstsammlungen der Welt beherbergen: die Eremitage. Die Kunstsammlung umfasst fast 3 Millionen Kunstwerke aus aller Welt. Der barocke Winterpalast wurde im Auftrag von Elisabeth I. vom Florentiner Architekten Rastrelli zwischen 1754 und 1762 erbaut und war bis zur Oktoberrevolution 1917 die Residenz der Zaren. Das Innere des Palastes ist ein einziger Rausch feinster Materialien. Schon die Jordantreppe, die in den ersten Stock führt, ist der Auftakt zu unvorstellbarer Pracht. Eines der schönsten unter mehr als tausend Prunkgemächern ist der Malachitsaal, dessen Säulen, Pilaster und Kamine mit über zwei Tonnen feinstem Malachit aus dem Ural verkleidet wurden. Katharina II. waren die über 1.000 Säle und über 100 Treppen des grandiosen Winterpalastes zu weitläufig und sie beauftragte daher 1764 Jurij Felten mit dem Bau der angrenzenden „Kleinen Eremitage“. An diese schließt sich die sog. „Alte Eremitage“ an. Eine Galeriebrücke über den „Winterkanal“ verbindet diese mit dem Eremitage-Theater, das 1787 nach den Entwürfen von Giacomo Quarenghi fertig gestellt wurde. Das Portal zur „Neuen Eremitage“ befindet sich auf der Millionaja Uliza und wird von muskulösen Atlanten getragen. Der Winterpalast, die Kleine, Alte und Neue Eremitage bilden zusammen dieses großartige Museum. Am Nachmittag lernen Sie die Peter-und-Paul-Festung, den einstigen Stadtkern des alten St. Petersburg kennen. Dort besichtigen Sie auch die Grabeskirche der Zarenfamilie Romanow sowie die Peter-Paul-Kathedrale, das höchste Bauwerk in St. Petersburg. Die Grundsteinlegung der Festung war am 16. Mai 1703 und gilt zugleich als offizielles Gründungsdatum St. Petersburgs. Die Anlage liegt auf einer Insel in der Newa. Ein russisches Festessen ist etwas ganz Besonderes – dies wollen wir Ihnen dann auch nicht vorenthalten. Den glanzvollen Ausklang dieser eindrucksvollen Reise bildet daher am Abend ein festliches Abschiedsessen mit russischen Spezialitäten und Folkloredarbietung. (F, M, A)

Samstag 11.05.2019 Abreise

Heute heißt es Abschied nehmen von Russland. Transfer zum Flughafen und Rückflug. Transfer vom Flughafen Frankfurt nach Bad Schönborn. (F)

Ihre Hotels:

Hotel Katerina City in Moskau****

Das Katerina City liegt am Fluss Moskwa, weniger als 10 Gehminuten vom U-Bahnhof Pawelezkaja entfernt. Es bietet einen Wellnessbereich und klimatisierte Zimmer mit Sat-TV. Der Bahnhof Paweletskij mit direkter Anbindung an den Flughafen Domodedowo liegt nur 800 m vom Hotel entfernt. Vom Kreml trennen Sie in diesem Hotel lediglich 4,5 km.

Im Hotel Katerina City wohnen Sie in stilvollen, schallisolierten Zimmern und Suiten mit Blick auf den Fluss Moskwa, das Nowospasskij Kloster oder den hoteleigenen gemütlichen Innenhof. Jedes Zimmer bietet kostenfreies WLAN, kostenfreies Wasser, Tee- und Kaffeezubehör und einen Safe. Ein Haartrockner und ein Schreibtisch sind ebenfalls vorhanden. Das Bad ist mit einer Fussbodenheizung ausgestattet. Im Restaurant Stockholm erwartet Sie ein reichhaltiges Frühstücksbuffet sowie skandinavische, europäische und russische Speisen. In der Bar Alex genießen Sie einen Drink oder einen traditionellen Borschtsch. Das Katerina City Hotel verfügt über einen Fitnessraum mit einer Sauna und einem Whirlpool. Die aufmerksamen mehrsprachigen Mitarbeiter organisieren für Sie auf Anfrage gerne Stadtführungen.

Hotel Holiday Inn Moskowskije Worota St. Petersburg****

Das Holiday Inn Hotel liegt in einem ruhigen Viertel im Zentrum von St. Petersburg. Das Hotel begrüßt Sie in verkehrsgünstiger Lage am Moskowskije Prospekt und ist jeweils 3 Gehminuten von der Metrostation Moskowskije Worota und dem markanten Moskauer Triumphtor, 4,7 km vom Mariinskitheater aus dem 19. Jahrhundert und 6 km von der Eremitage entfernt. Mit der U-Bahn sind es 4 Stationen, ca. 10 Minuten zum Stadtzentrum. Täglich wird im Restaurant des Holiday Inn ein Frühstück serviert. Die Zimmer in dezent-modernem Dekor verfügen über kostenfreies WLAN, einen Flachbildfernseher, einer Klimaanlage und Möglichkeiten zur Tee- und Kaffeezubereitung. Im Badezimmer liegt ein Haartrockner für sie bereit. Zum Angebot gehören ein Lift, ein Café, eine Bar, ein Nachtclub und Restaurants. Das Hochhaushotel bietet auch einen Fitnessraum und einen Schönheitssalon. In der Lobby steht ein Geldautomat zur Verfügung. Der Flughafen Pulkovo liegt ca. 30 Minuten vom Hotel entfernt.

Hoteländerung vorbehalten.

Reisegalerie

Zarenstädte entdecken

Frühbucher bis 20.12.2018
Ab 21.12.2018

Einzelzimmerzuschlag

Zusätzlich buchbar:

1.599,- € p.P. im DZ
1.649,- € p.P. im DZ

+300,- € p.P.

Ausflug Schlossanlage Peterhof (Park) 40,- E p.P.

Eingeschlossene Leistungen:

  • Bus-Transfer ab/bis Bad Schönborn
  • Reisebegleitung ab/bis Bad Schönborn
  • Flug mit der LH Frankfurt – Moskau / St. Petersburg – Frankfurt
  • Flughafen-, Lande- und Sicherheitsgebühren (Stand: 07/18)
  • Alle Transfers in Russland einschl. Gepäckbeförderung (auch Flughafentransfers)
  • 3 Nächte in Moskau und 4 Nächte in St. Petersburg in 4-Sterne-Hotels mit Frühstücksbuffet (7x)
  • Verpflegung gemäß Reiseverlauf: Mittagessen in guten Stadtrestaurants (6x), Abendessen im Hotel (2x)
  • Festliches Abschiedsessen mit Folklore (1x)
  • Abendzug Moskau – St. Petersburg „SAPSAN“ Economyklasse
  • Ausflüge und Besichtigungen laut Reiseverlauf
  • Eintrittsgelder
  • Örtliche, deutsch sprechende Reiseleitung
  • Audiosystem (regulierbare Kopfhörer zum besseren Verstehen der Reiseleitung) während der Ausflüge
  • Reiseunterlagen, Informationsmaterial und Reiseführer
  • Vor- und Nachtreffen der Gruppe
  • CD mit den schönsten Reisebildern

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Zusätzliche Mahlzeiten und Getränke
  • Zusätzliche Transfers und Ausflüge
  • Persönliche Ausgaben
  • Reiseversicherungen
  • Trinkgelder für den Reiseleiter, Busfahrer, Gepäckträger
  • Alle nicht aufgeführten Leistungen
  • Visagebühren und Visabesorgung

ABFLUGHAFEN

Frankfurt

AN- UND ABREISE

Der An- / Abreisetag gilt als Reisetag. Flugzeiten / -pläne können unter Umständen kurzfristig geändert werden.

ANTIQUITÄTEN

Der Erwerb, Besitz und die Ausfuhr von Antiquitäten (z. B. alt aussehende Gegenstände, Münzen, Fossilien, Steinen jeder Art) ist verboten und kann mit Gefängnis bis zu 10 Jahren bestraft werden. Bei Verstößen sind auch für tou- risten mehrere Monate Untersuchungshaft und hohe Kau- tionszahlungen gängige Praxis. In Einzelfällen wurden auch Haftstrafen verhängt.

ARZT

Wenn Sie einen Arzt benötigen, wenden Sie sich bitte an die örtliche Reiseleitung oder an unsere Reisebegleitung. Sowohl für ambulante Behandlung, als auch für stationären Krankenhausaufenthalt wird von Ausländern Bezahlung verlangt. Es empfiehlt sich daher der Abschluss einer Aus- landskrankenversicherung. Diese ist für Russland obligato- risch, um ein Visum zu erhalten.

DATENSCHUTZ

Das FIRST REISEBÜRO Bad Schönborn verarbeitet die von Ihnen angegebenen Informationen nach den Vorgaben des europäischen bzw. deutschen Datenschutzrechts. Weitere Angaben dazu finden dazu Sie bei www.first-reisebuero.de/ badschoenborn1/datenschutz.

EINGESCHRäNKtE MOBILITÄT

Die gebuchten(n) Reiseleistung(en) ist/sind für Personen mit eingeschränkter Mobilität nur bedingt nutzbar. Sollten Sie detailliertere Informationen über die Geeignetheit für Personen mit eingeschränkter Mobilität wünschen, kontak- tieren Sie uns.

EINREISE- / VISABESTIMMUNGEN

Für deutsche Staatsbürger gelten folgende Bestimmungen: Sie benötigen einen Reisepass, der eine Gültigkeit von min- destens 6 Monaten über das Ausreisedatum hinaus haben muss. Für Reisen nach Russland ist ein nur für die jeweils gebuchte Reise gültiges Visum vor Antritt der Reise einzu- holen. Die Konsulardienststelle erhebt für die Bearbeitung der Visaanträge unterschiedliche Gebühren. Die zur Zeit Ihrer Buchung gültigen Visabestimmungen finden Sie u.a. auf: www.dertour.visum-centrale.de. Überprüfen Sie vor der Abreise, ob das Ein- und Ausreisedatum Ihrer Reise korrekt im Visum eingetragen ist. Lassen Sie ggf. die Daten vor Abreise von der für Sie zuständigen Konsularabteilung der Botschaft korrigieren. Für Bürger aus anderen Staaten können andere Einreise- und Visabestimmungen gelten.

IMPFBESTIMMUNGEN

Zur Zeit sind keine Impfungen vorgeschrieben.

MIGRATIONSKARTE

Bei der Einreise nach Russland ist eine Migrationskarte in doppelter Ausfertigung auszufüllen. Diese erhalten Sie bei der Einreise am Flughafen oder bereits im Flugzeug. Bitte heben Sie die Karte sorgfältig während Ihres Aufenthaltes in Russland auf, da Sie diese bei der Ausreise benötigen. Die Migrationskarte wird auch vom Hotel abgestempelt, in dem Sie wohnen.

MINDEST/ MAXIMAL TEILNEHMERZAHL

Grundprogramm 21 / 25 Personen, Zusatzausflug 16 Personen (muss seitens des Veranstalters bis 28 tage vor Reisebeginn erreicht werden).

PROGRAMM

Flug-, Hotel- und Programmänderungen vorbehalten. Pro- grammänderungen oder Abweichungen in der Reihenfolge der geplanten Besichtigungen behalten wir uns vor. Die endgültige Reihenfolge sowie die Abfahrtszeiten werden von der Reiseleitung vor Ort bekannt gegeben.

REISEBEDINGUNGEN/RÜCKTRITT

Es gelten die Reisebedingungen des FIRSt REISEBÜROS Bad Schönborn. Wir empfehlen den Abschluss eines Reise- versicherungspaketes.

VERANSTALTER

FIRSt REISEBÜRO Bad Schönborn & Seewolftours GmbH. Alle Angebote verstehen sich vorbehaltlich Verfügbarkeit und unterliegen den Allgemeinen Reisebedingungen des FIRSt REISEBÜRO Bad Schönborn, Hauptstr. 41, 76669 Bad Schönborn.

WÄHRUNG UND ZAHLUNGSMITTEL

In Russland gilt nach wie vor der Rubel (allerdings in inflati- onsbezogen ständig wechselndem Kurs zum EURO). Sie sind nicht international konvertierbar und Ihre Einfuhr ist verboten. Sie kann daher nur vor Ort erworben werden. Ausländische Devisen (z. B. EURO, US-Dollar) können in unbegrenzter Höhe eingeführt werden, müssen jedoch auf der Zolldeklaration an- gegeben werden.

ZAHLUNG

Bei Vertragsabschluss zahlen Sie bitte 20% des Reisepreises an. Den Restbetrag zahlen Sie bitte 4 Wochen vor Reiseantritt.

ZEITUNTERSCHIED

Beachten Sie bitte die Zeitverschiebung von 2 Stunden zwi- schen Deutschland und dem europäischen teil der GUS (12.00 Uhr in Deutschland = 14.00 Uhr in Moskau und St. Petersburg) auch während der Sommerzeit.

ZOLL

Bitte beachten Sie die Zollbestimmungen für die Einreise in die GUS und Zollbestimmungen für die Rückreise nach Deutschland.

Änderungen, Irrtümer und Druckfehler vorbehalten

Unser Partner: