11.07. - 27.07.21
07253 957557 badschoenborn1@first-reisebuero.de Kontakt Facebook Instagram

Erlebins Peru & Rio de Janeiro

EXKLUSIVE GRUPPENREISE

Sie verreisen gern in der Gruppe, möchten sich jedoch ein Stück Individualität bewahren? Dann ist unsere exklusive Mexiko-Rundreise in der Gruppe mit maximal 18 Personen genau das Richtige für Sie. Entspannte Atmosphäre, ausgewählte Hotels, von Reiseprofis zusammengestelltes Programm, geführt von Reiseexperten, das zeichnet unsere Gruppenreise nach Mexiko aus

Eine wunderschöne Rundreise durch das »Reich der Inka« erwartet uns! Wir bewundern das koloniale Erbe in Lima, Arequipa und Cuzco, genießen die imposante Kulisse der Anden und gehen auf Entdeckungstour im legendären Machu Picchu. Wir erhalten Einblicke in das Leben einheimischer Familien und unternehmen eine Bootsfahrt auf dem berühmten Titicacasee. Zum Abschluss lassen wir in Rio die Seele baumeln.

Reiseverlauf

Sonntag 11.07.2021 Anreise nach Peru

Transfer von Bad Schönborn zum Flughafen nach Frankfurt. Am Abend erreichen wir die peruanische Hauptstadt Lima. Auf dem Weg zu unserem Hotel im Stadtviertel Miraflores sammeln wir erste Eindrücke der Pazifikmetropole.

Montag 12.07.2021 Von Lima nach Arequipa

Am Vormittag lernen wir bei einer Stadtrundfahrt sowohl die historische Altstadt als auch das moderne Miraflores kennen. Wir besuchen das Larco Herrera Museum, eine Privatsammlung mit über 50.000 Ausstellungsstücken zu den prä-inkaischen Kulturen Perus. Nachmittags fliegen wir weiter nach Arequipa. (F)

Dienstag 13.07.2021 Arequipa: die »weiße Stadt«

Der Markt von San Camilo steht heute auf unserem Programm. Wir schlendern durch die vielen Stände mit frischem Obst und Gemüse und erhalten einen Eindruck von der Bedeutung der Märkte im Leben der Bevölkerung. Nach einem Rundgang durch die koloniale Altstadt besichtigen wir das Kloster Santa Catalina. Hier lernen wir viel Wissenswertes über die Entwicklung der Gesellschaft Arequipas während der letzten 400 Jahre. Im Anschluss fahren wir nach Yanahuara, wo uns ein fantastischer Blick auf Arequipa erwartet. (F)

Mittwoch 14.07.2021 Von Arequipa in den Colca Canyon

Früh am Morgen geht es durch eindrucksvolle Hochebenen in Richtung Colca-Tal. Mit ein wenig Glück sehen wir auch Vicuñas, die seltenste südamerikanische Kamelart. In Vizcachani machen wir einen kurzen Zwischenstopp, um einen Coca-Tee ─ das typische Getränk der Anden ─ zu probieren. Vom Aussichtspunkt El Mirador de los Andes haben wir eine fantastische Aussicht auf die schneebedeckten Gipfel des Chila-Massivs. Nach etwa vier Stunden Fahrt erreichen wir Chivay. 160 km (F, M)

Donnerstag 15.07.2021 Colca Canyon:

Blick in den Abgrund

Früh am Morgen fahren wir zum Aussichtspunkt Cruz del Condor, wo wir mit etwas Glück den mächtigen Vogel der Anden, den Kondor, bei seinem Flug durch die 1.200 Meter tiefe Schlucht des Colca Flusses beobachten können. In Maca und Yanque besuchen wir zwei guterhaltene Barockkirchen. Am Aussichtspunkt Mirador del Antahuilque tauchen gewaltige Terrassenanlagen in Form eines Amphitheaters vor uns auf. Anschließend fahren wir zu den Thermal – Quellen von La Calera, in denen wir uns von dem anstrengenden Tag erholen können. (F)

Freitag 16.07.2021 Vom Colca Canyon nach Puno

Am letzten Tag im Colca-Tal fahren wir nach Coporaque, um der ältesten Kirche der Region einen Besuch abzustatten. Danach geht es durch das Altiplano in Richtung Puno. Seen, Vicuña- und Alpaka-Herden ziehen in durchschnittlich 4.500 Metern Höhe an uns vorüber. Nach etwa sechs Stunden erreichen wir die Region Puno. In der Nähe von Juliaca besuchen wir eine Bauernfamilie und erhalten einen interessanten Einblick in das harte Leben der Hochlandbewohner. Anschließend erfolgt die Besichtigung der Grabtürme von Sillustani in der Nähe des Umayo-Sees. 260 km (F)

Samstag 17.07.2021 Auf dem Titicacasee

Erleben wir einen ganzen Tag auf den Weiten des Titicacasees! Mit dem Boot geht´s nach Llachon auf der Halbinsel Capachica. Die kleine Gemeinde gehört der Volksgruppe der Quechua an und folgt noch immer den alten Traditionen und Gesetzen. Bei einem Spaziergang durch das Dorf und einem Treffen mit einheimischen Familien sowie der Verkostung von lokalem Essen erhalten wir Einblick in eine noch weitgehend unberührte Welt. Im Anschluss geht es weiter zu den Uros-Inseln, deren Bewohner in vollständiger Eintracht mit der Natur auf selbst geflochtenen Inseln aus Schilf leben. (F, M)

Sonntag 18.07.2021 Von Puno ins Urubamba-Tal

Während einer neunstündigen Busfahrt fahren wir durch gewaltige Landschaften in das Heilige Tal des Urubamba-Flusses. Auf dem LaRaya Pass erwartet uns ein fantastischer Ausblick auf die schneebedeckten Anden und kleinen Dörfer. Einen weiteren Stopp legen wir an der Hängebrücke von Q‘eswachaka ein. Die aus geflochtenem Gras bestehende Brücke wird von den Menschen aus der Umgebung jedes Jahr erneuert. Der Viracocha-Tempel und Andahuaylillas mit seiner barocken Kirche, die als eine der architektonischen Schätze Cuzcos gilt, erwarten ebenfalls unseren Besuch. Am Abend erreichen wir das Urubamba-Tal. 420 km (F, M)

Montag 19.07.2021 Gemeinde Ccaccacollo und Ollantaytambo

An diesem Morgen besuchen wir die Gemeinde Ccaccacollo. Wir erhalten Einblick in die traditionellen Webtechniken der Einheimischen und werden staunen mit welcher Genauigkeit die verschiedenen Motive gewebt werden. Bevor wir uns unser Mittagessen in Huchuy Qosqo im Restaurant Parwa schmecken lassen, besuchen wir noch den Markt in Pisac. Nach dem Essen fahren wir nach Ollantaytambo, um den Sonnentempel und die Terrasse der »10 Nischen« zu besichtigen. (F, M)

Dienstag 20.07.2021 Sagen umwobenes Machu Picchu

Wir erleben einen Höhepunkt der Andenwelt, dem wir uns im Panoramawagen eines Zuges nähern. Die sagenumwobene Inka-Zitadelle Machu Picchu liegt inmitten mächtiger Berge auf rund 2.400 Metern Höhe. Der Ort war lange Zeit nur Indianern bekannt und wurde erst 1911 von Hiram Bingham als völlig überwachsene, aus Wohnhäusern, Tempeln, Palästen und Terrassen bestehende Stadt wiederentdeckt. Die einzigartige Lage und das architektonische Genie machen Machu Picchu zu einem wahren Wunderwerk. (F)

Mittwoch 21.07.2021 Besuch in der Gemeinde Huilloc

Wer möchte kann am frühen Morgen optional erneut die Inka-Citadelle Machu Picchu besuchen (ohne Reiseleitung). Anschließend fahren wir mit dem Zug zurück nach Ollantaytambo und von dort nach Huilloc. Die ländliche Gemeinde Huilloc ist ein kleines, ursprüngliches Bergdorf in der Provinz Urubamba, welches stolz auf das Leben und seine Kultur ist und dieses seinen Besuchern mit verschiedenen Aktivitäten näherbringt. Auch wir können heute Teil dieses Lebens werden und tatkräftig mit anpacken. Wir werden mit der traditionellen Kleidung der Dorfbewohner ausgestattet und die Männer dürfen Ihre Fähigkeiten auf dem Feld unter Beweis stellen, während die Frauen bei der Zubereitung des gemeinsamen Mittagessens mithelfen. Weiterfahrt zu unserem Hotel nach Cuzco. (F, M)

Donnerstag 22.07.2021 Cuzco: Hauptstadt der Inka

Heute erleben wir die Faszination der alten Inka-Stadt. Während einer Besichtigung sehen wir unter anderem den Sonnentempel, die Kathedrale, das Amphitheater von Kenko und die Festung Sacsayhuaman, wo wir einer traditionellen Zeremonie beiwohnen. Auch die »Rote Festung« Puca Pucara und Tambomachay mit seinen einzigartigen Aquädukten dürfen nicht fehlen. Der Nachmittag steht zu Ihrer freien Verfügung. Am Abend erwartet uns eine Dinner Show. 60 km (F, A)

Freitag 23.07.2021 Von Cuzco nach Rio de Janeiro

Früh am Morgen Transfer zum Flughafen und Flug von Cusco via Lima nach Rio de Janeiro. (F)

Samstag 24.07.2021 Rio de Janeiro: Zuckerhutmetropole

Wir erleben Rio auf einer Stadtrundfahrt! Auch der Zuckerhut mit seiner unglaublichen Aussicht gehört dazu. Genießen Sie optional den Besuch der berühmten Christusstatue auf dem Corcovado. (F)

Sonntag 25.07.2021 Rio de Janeiro: Ein Tag für Sie

Lassen Sie heute die Seele baumeln am Copacabana-Strand von Rio de Janeiro oder begeben Sie sich auf eigene Erkundungen. (F)

Montag 26.07.2021 Rio de Janeiro: Abschied nehmen

Der Vormittag steht Ihnen für eigene Unternehmungen zur freien Verfügung. Heute heißt es Abschied nehmen von Südamerika. Nachmittags Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland. (F)

Dienstag 27.08.2021 17. Tag: Willkommen zu Hause

Ankunft am Flughafen Frankfurt und Transfer nach Bad Schönborn.

(F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)

Frühbucher bis 15.09.2020

4.849,- €

p.P. im DZ
Einzelzimmerzuschlag +795,-€

Ab 16.09.2020

4.899,- €

p.P. im DZ
Einzelzimmerzuschlag +795,-€

Folgende Hotels haben wir für Sie vorgesehen:

Ort Nächte Hotel Landeskategorie
Lima 1 El Tambo II ***
Arequipa 2 San Agustin Posada ***
Colca Canyon 2 Casa Andina Colca ***
Puno 2 Xima ***
Urubamba-Tal 2 Posada Yucay ***
Aguas Calientes 1 El Mapi ***
Cuzco 2 Jose Antonio ****
Rio de Janeiro 3 Hilton Copacabana ****

Flugplan-,Hotel-und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten. Die Hotelkategorie entspricht der Landeskategorie. Verschiedene Zimmer- und Hoteleinrichtungen teilweise gegen Gebühr.

  • Zusätzlich buchbar:

    Zweiter Eintritt Machu Picchu (11. Tag) ohne Reiseleitung, inkl. Transfer

    99,- € p.P.

    Besuch der Christusstatue

    auf dem Corcovado (14. Tag)

    80,- € p.P.

Eingeschlossene Leistungen:

Bus-Transfer nach Frankfurt ab/bis Bad Schönborn
Reisebegleitung ab/bis Bad Schönborn

Haustürabholung
(Umkreis Bad Schönborn 15 km, sonst gegen Aufpreis)

Flug ab Frankfurt mit renommierter Fluggesellschaft in der Economy-Class via Panama City bis Lima

3 Innersüdamerikanische Flüge mit nationaler

Fluggesellschaft in der Economy-Class

Flug ab Rio de Janeiro mit renommierter Flug-

gesellschaft in der Economy-Class nach Frankfurt

Luftverkehrssteuer, Flughafen- und Flugsicherheits-

gebühren sowie Ausreisesteuern

Transfers am An- und Abreisetag


Rundreise/Ausflüge im landestypischen Reisebus mit Klimaanlage

15 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)

15x Frühstück, 5x Mittagessen, 1x Abendessen


Deutsch sprechende qualifizierte Gebeco Erlebnisreiseleitung

Modernes und koloniales Lima

Kloster Santa Catalina in Arequipa

Zweitägiger Ausflug in den Colca-Canyon

Besuch einer Bauernfamilie nahe Juliaca

Geheimnisumwitterte Grabtürme von Sillustani

Bootsfahrt auf dem Titicacasee

Gras-Hängebrücke Q‘eswachaka

Besuch der Gemeinde Ccaccacollo

Zugfahrt durch idyllische Landschaften

nach Machu Picchu (IncaRail)

Besuch der Gemeinde Huilloc

Cuzco – Hauptstadt der Inka

Dinner Show in Cuzco

Stadtbesichtigung und Strandtage in Rio de Janeiro

Alle Eintrittsgelder

Ausgewählte Reiseliteratur

Vor- und Nachtreffen der Gruppe

CD mit den schönsten Urlaubsbildern

Nicht eingeschlossene Leistungen:

Versicherungen

Trinkgelder für Reiseleitung und Busfahrer

Nicht ausgewiesene Mahlzeiten

Getränke während der Mahlzeiten

Persönliche Ausgaben

Alle nicht aufgeführten Leistungen

ABFLUGHAFEN Frankfurt

ALKOHOL UND DROGEN Drogenbesitz gilt als Verbrechen und wird mit sehr hohen Gefängnisstrafen geahndet. Vermeiden Sie bitte jede Berührung mit Drogen aller Art. Auch die Mitnahme bzw. der Transport von Gegenständen für Dritte ohne Kenntnis des Inhalts kann verhängnisvolle Folgen haben

AN- UND ABREISE Der An- / Abreisetag gilt als Reisetag. Flugzeiten / -pläne können unter Umständen kurzfristig geändert werden.

BADEN Beachten Sie, baden „oben ohne“ gilt in Brasilien als Erregung öffentlichen Ärgernisses; ebenso das Wechseln der Kleidung in der Öffentlichkeit, z. B. am Strand. Beides kann zur Festnahme bzw. einem Gerichtsverfahren führen. Suchen Sie zum Kleidungswechsel daher stets Umkleidekabinen oder andere geeignete Räumlichkeiten auf.

DATENSCHUTZ Die Gebeco Gesellschaft für internationale Begegnung und Cooperation GmbH & Co. KG verarbeitet die von Ihnen angegebenen Informationen nach den Vorgaben des europäischen bzw. deutschen Datenschutzrechts. Weitere Angaben dazu finden Sie bei www.gebeco.de/datenschutz. Das FIRST REISEBÜRO Bad Schönborn verarbeitet die von Ihnen angegebenen Informationen nach den Vorgaben des europäischen bzw. deutschen Datenschutzrechts. Weitere Angaben dazu finden Sie bei www.first-reisebuero.de/badschoenborn1/datenschutz.

EINGESCHRÄNKTE MOBILITÄT Die buchbare(n) Reiseleistung(en) ist/sind für Personen mit eingeschränkter Mobilität nur bedingt nutzbar. Sollten Sie detailliertere Informationen über die Geeignetheit für Personen mit eingeschränkter Mobilität wünschen, kontaktieren Sie uns.

EINREISE- / VISABESTIMMUNGEN Für deutsche Staatsbürger gelten folgende Bestimmungen: Sie benötigen einen Reisepass, der eine Gültigkeit von 6 Monaten haben sollte. Deutsche Staatsangehörige, die als Touristen nach Peru bzw. nach Brasilien reisen, können ohne vorherige Einholung eines Visums einreisen. Bei der Einreise werden die Einreise- und Aufenthaltsdaten elektronisch von der peruanischen Grenzbehörde erfasst, dazu werden die Einreise und die bewilligte Aufenthaltsdauer im Reisepass vermerkt.

IMPFBESTIMMUNGEN Grundsätzlich sind für die Einreise nach Peru und Brasilien keine Impfungen vorgeschrieben. Das Auswärtige Amt empfiehlt, die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Institutes (www.rki.de) für Kinder und Erwachsene anlässlich einer Reise zu überprüfen und zu vervollständigen. Dazu gehören auch für Erwachsene die Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten), ggf. auch gegen Mumps, Masern, Röteln (MMR), Pneumokokken und Influenza. Darüber hinaus wird auch bei Kurzreisen nach Peru und Brasilien die Impfungen gegen Hepatitis A empfohlen. Lassen Sie sich vor einer Reise nach Peru durch einen Tropen- bzw. Reisemediziner und Ihrem Hausarzt beraten.

MEDIZINISCHE VERSORGUNG Wenn Sie einen Arzt benötigen, wenden Sie sich bitte an die örtliche Reiseleitung oder an unsere Reisebegleitung. Die medizinische Versorgung im Lande ist mit Europa nicht zu vergleichen. Sowohl für ambulante Behandlung als auch für stationären Krankenhausaufenthalt wird von Ausländern Bezahlung verlangt. Vor Reiseantritt sollte unbedingt eine Auslandsreise-Krankenversicherung abgeschlossen werden, die auch einen Rücktransport im Notfall miteinschließt.

MINDEST/ MAXIMAL TEILNEHMERZAHL Grundprogramm 16 / 18 Personen, Zusatzausflüge: 2 Personen Zweiter Eintritt Machu Picchu und 10 Personen Corcovado (muss seitens des Veranstalters bis 28 Tage vor Reisebeginn erreicht werden).

PROGRAMM Flug-, Hotel- und Programmänderungen vorbehalten. Programmänderungen oder Abweichungen in der Reihenfolge der geplanten Besichtigungen behalten wir uns vor. Die endgültige Reihenfolge sowie die Abfahrtszeiten werden von der Reiseleitung vor Ort bekannt gegeben.

REISEBEDINGUNGEN/RÜCKTRITT Es gelten die Reisebedingungen des Veranstalters Gebeco. Wir empfehlen den Abschluss eines Reiseversicherungspaketes.

TRINKGELDER Obwohl das Zahlen von Trinkgeldern in Peru keine weitreichende Tradition hat, wird es aufgrund der vielen ausländischen Touristen immer gängiger. Jeder der schon einmal in einem Dienstleistungsberuf gearbeitet hat, weiß, wie schön es ist, für seine Arbeit gewürdigt zu werden. In Peru liegt der Mindestlohn bei gerade einmal 750 Soles (rund € 190) den vor allem Angestellte im Tourismus verdienen. Für diese Menschen ist Trinkgeld (auf Spanisch: Propina) ein sehr wichtiger Zuverdienst. In besseren Restaurants wird ein Trinkgeld von 10 % des Rechnungsbetrags erwartet. Meistens wird eine Servicegebühr bereits auf die Rechnung aufgeschlagen, sodass Sie kein zusätzliches Trinkgeld zahlen müssen. Hierbei lohnt sich ein Blick auf die Rechnung. In den billigeren Restaurants wird üblicherweise keine Servicegebühr berechnet. Allerdings freuen sich die Mitarbeiter, wenn Sie den Rechnungsbetrag etwas aufrunden. In besseren Hotels werden Sie direkt bei Ihrer Ankunft von einem Portier empfangen, der Ihr Gepäck in Ihr Zimmer tragen wird. Diesen Service sollten Sie mit 1 Euro belohnen. Wie auch in anderen Ländern, besteht in Peru beim Check-Out keine Pflicht, ein Trinkgeld zu zahlen. Um guten Zimmerservice zu belohnen, können Sie jedoch ein kleines Trinkgeld in Höhe von ein paar Euro im Zimmer hinterlassen. Taxifahrer erwarten hingegen kein Trinkgeld. Bei Gruppenreisen kann man die Arbeit des örtlichen Reiseleiters mit 3-5 Euro und den Busfahrer mit 2-4 Euro pro Tag und Person würdigen. Im Allgemeinen gilt: Sind Sie mit einem Service zufrieden, so sollten Sie sich auch dankbar zeigen.

VERANSTALTER Gebeco Gesellschaft für internationale Begegnung und Cooperation GmbH & Co. KG, 24118 Kiel, Holzkoppelweg 19. Alle Angebote verstehen sich vorbehaltlich Verfügbarkeit. Es gelten die Allgemeinen Reisebedingungen und Hinweise der Gebeco. Diese finden Sie auch auf der Internetseite www.gebeco.de.

WÄHRUNG UND ZAHLUNGSMITTEL In Peru ist der Peruanische Sol die offizielle Landeswährung. Die Landeswährung heißt Nuevos Soles (PEN). Umrechnung Euro in Peruanischer Sol: Für 1 Euro bekommt man derzeit etwas mehr als 4 PEN. Das Umrechnungsverhältnis ist mit 1:4 leicht zu merken. Wie für jede Fernreise gilt auch im Peru-Urlaub: Am sichersten reist man mit mindestens zwei Bankkarten, falls eine Karte im Automat stecken bleibt oder abhandenkommt, plus Bargeld. Kreditkarten mit dem Visa-Zeichen werden am häufigsten in Peru akzeptiert, etwas häufiger als die Mastercard. Mit EC-Karten können Reisende an peruanischen Bankautomaten in der Regel Geld abheben, sollten dabei aber auf die Gebühren achten. Mit Kreditkarten können Reisende ebenfalls an Bankautomaten Geld abheben, müssen aber die Option „von Kreditkarte abheben“ wählen. Die brasilianische Landeswährung ist der Real (BRL). Die gängigen internationalen Kreditkarten werden landesweit akzeptiert. Bargeldabhebungen mit deutschen Kreditkarten oder mit EC-Maestro Karten sind an entsprechend gekennzeichneten Automaten (u. a. Citibank, Banco24Horas, Banco do Brasil, Bradesco) grundsätzlich möglich. 

ZAHLUNG Bei Vertragsabschluss zahlen Sie bitte 20% des Reisepreises an. Den Restbetrag zahlen Sie bitte 6 Wochen vor Reiseantritt.

ZEITUNTERSCHIED Beachten Sie bitte die Zeitverschiebung von minus 7 Stunden zwischen Deutschland (Mitteleuropäischen Zeit MEZ) und Peru. Wenn es also in Deutschland 12 Uhr ist, so ist es in Peru erst morgens um 5 Uhr.

ZOLL Beachten Sie die Informationen zu den Einreise- und Zollbestimmungen Ihres Ziellandes. Die Ausfuhr von archäologischen Fundstücken, Fossilien, sowie bedrohten Tier- und Pflanzenarten ist strengstens verboten, und wird mit hohen Haftstrafen geahndet. Für die Rückreise aus Peru nach Deutschland wird in Ergänzung der allgemeinen deutschen Zollvorschriften darauf hingewiesen, dass selbst kleine Mengen von losem oder auch abgepacktem Coca-Tee vom deutschen Zoll beschlagnahmt werden und die versuchte Einfuhr von Coca-Tee einen Verstoß gegen das deutsche Betäubungsmittelgesetz darstellt.

Änderungen, Irrtümer und Druckfehler vorbehalten.

Reisegalerie

Veranstalter

voraussichtlich begleitet von Wolfgang Heinzmann